Musikverein Concordia Mainz-Kostheim

Musikverein Concordia Mainz-Kostheim

Musikverein Concordia Mainz-Kostheim e.V.

Konzert des Nachwuchsorchesters Popcorn im Ferrutiushaus

 
Der Musikverein Concordia hatte in diesem Jahr am „Wahlsonntag“ zu seinem Popcorn-Konzert eingeladen und die Gäste folgten der Ankündigung reichlich. Wie bereits in den vergangenen Jahren strömten Musikinteressierte und Angehörige an diesem Sonntagnachmittag in das Ferrutius-Haus. Kein Wunder, denn das Nachwuchsorchester "Popcorn" des Musikvereins Concordia veranstaltete sein nun schon elftes Jahreskonzert. Und sie kamen alle: Eltern und Geschwister der Musiker, Freunde und treue Unterstützer der Concordia. Ebenso durften der 1. Vorsitzende Christoph Stoiber und die 2. Vorsitzende Jutta Dammköhler den Ortsvorsteher Stefan Lauer in Begleitung seiner Gattin, den Ehrenvorsitzenden Josef Ettingshausen und das Ehrenmitglied Willi Wallmüller begrüßen.

 


Mit dem Titel "Shuttle up and dance" ging es sogleich schwungvoll los in das Konzert zu bekannten Musikstücken der letzten Jahre. Gut vorbereitet leitete die Kostheimer Weinmajestät Michelle Gönder und ihre Vorgängerin Celina Dammköhler, ebenfalls Aktive im Orchester, souverän durch das mitreißende Programm. „Friend like me“ kündigte dabei schon fast das Motto der Popcörner mit ihrer Leidenschaft und Freude für die Musik an. „Transformers" aus der gleichnamigen Kinohit-Reihe, „Pirates of the Caribian“, ebenso ein Kassenschlager, oder das Medley "Summer Nights" waren weitere Titel, auf die sich die zahlreichen Zuhörer neben "Forrest Gump" und "Game of Thrones" noch freuen konnten. Präzision im Spiel und die Klangfülle des 27 Musiker starken Orchesters beeindruckten von Anfang an. Doch nicht nur das gut abgestimmte Spiel im Ensemble, sondern auch Solisten konnten beim Auditorium wahre Begeisterungsstürme auslösen. Einen großen Anteil an diesem gelungenen Auftritt hatte natürlich auch der Dirigent Walter Kremb. Nach dem gemeinsamen Probenwochenende konnte er die jungen Musiker punktgenau auf das Konzert einstimmen. Das Publikum war begeistert und so wurden die Popcörner nicht ohne 2 Zugaben von der Ferrutiushaus-Bühne entlassen. Zu guter letzt gab man sogar noch den "Kostemer Marsch" zum Besten, zu dem natürlich reichlich Tücher und Fähnchen geschwenkt wurden. So blickte die ganze Concordiafamilie am Ende des Musikreigens stolz auf ihren Nachwuchs und eine vielversprechende Zukunft des Vereins.


Da verwunderte es auch nicht, dass gleich im Anschluss an das Konzert viele Interessierte Rückfragen zu Ausbildung und Probenzeiten bei der Concordia an den Vorstand gestellt wurden. Bei den jüngeren stand besonders der in Kürze neu beginnende Blockflötenkurs im Vordergrund, den die zertifizierte Leiterin, Rebecca Metzger, vorstellte. Er richtet sich an 3-5-jährige Kinder, welche mit Musik, Tanz und rhythmischen Instrumenten in ersten Schritten an das Musizieren heranführt. Gerne heißen wir Kinder und Jugendliche jederzeit bei uns willkommen. Ein erstes Kennenlernen kann am besten zur Probe der Popcörner, immer dienstags ab 18:45 Uhr im Probenraum der Concordia, Bürgerhaus Mainz-Kostheim (Eingang Berberichstraße), erfolgen. Dort informieren wir Euch und Sie ganz unverbindlich zu Ausbildungsmöglichkeiten und kostenfreien Leihinstrumenten. Also: einfach mal reinschauen, anhören und mitmachen. "Popcorn" macht Hunger auf mehr!  Natürlich auch im Web unter www.musikverein-concordia.de.